Mythen

5 Fakten über den mythischen Yeti

DNA wurde im Himalaya von einer bisher unbekannten Bärenart gefunden, die etwas mit dem mythischen Yeti zu tun haben könnte. Erfahren Sie in unseren Fragen und Antworten etwas über das mythische Tier und lesen Sie mehr über die Entdeckung.

Neue DNA-Funde deuten darauf hin, dass der Mythos über den Yeti - eine mysteriöse Kreatur, die im Himalaya leben würde - wahr sein könnte. Wissenschaftler nahmen DNA-Proben an Orten, an denen die Yeti beobachtet wurden, und zwei davon scheinen mit einem 40.000 Jahre alten, ausgestorbenen Eisbären verwandt zu sein.

Der Fund haucht dem Mythos des großen, haarigen Tieres neues Leben ein. Mit unseren Fragen und Antworten werden Sie weiser:

1. Was ist ein Yeti?

Das mythische Tier Yeti, auch als schrecklicher Schneemann bekannt, ist eine affen- oder bärenähnliche Kreatur, die im Himalaya in Nepal, Indien, Bhutan und Tibet vorkommen würde.

2. Wie verhält sich ein Yeti?

Nach dem Mythos ist der Yeti ein großes, haariges Tier, das besonders nachts aus seinen Verstecken auftaucht. Ein Yeti kann pfeifen und knurren, aber nicht sprechen. Das Tier soll so stark sein, dass es eine Person mit einem Schlag töten kann.

3. Wann wurde der Yeti zum ersten Mal beobachtet?

In und um Nepal kursieren viele alte Geschichten über Menschen, die das Fabelwesen gesehen haben, aber die erste dokumentierte Beobachtung eines Yeti erfolgte 1925: Ein deutscher Fotograf glaubte, das schreckliche Tier gesehen zu haben.

Viele Leute behaupten, einen Yeti gesehen zu haben, und einige haben sogar Fotos davon gemacht, aber die meisten Fotos werden bald als Betrug entlarvt.

4. Wie können die Beobachtungen erklärt werden?

Wenn jemand glaubt, einen Yeti gesehen zu haben, ist die Erklärung der Wissenschaftler oft, dass es sich um eine bekannte Tierart handelt, die aus der Ferne etwas mit dem Bild des Yeti gemein hat. Zum Beispiel Chu-The, ein Affe, der am Fuße der Berge lebt. Es werden auch verschiedene Arten tibetischer Bären erwähnt, die mit dem Braunbären verwandt sind.

5. Hat der Yeti entfernte Verwandte?

Der Yeti ist keineswegs das einzige große mythische Tier. Ähnliche Kreaturen wurden in vielen Teilen der Welt entdeckt:

? Orang pendek, Indonesien In Indonesien soll Orang Pendek, "kleine Person", in der Nähe sein. Nach dem Mythos lebt diese Kreatur in den undurchdringlichen Wäldern von Sumatra. Die Geschichte ist mindestens 100 Jahre alt und wurde 2004 mit der Entdeckung des Homo floresiensis auf dem nahe gelegenen Flores wiederbelebt. Eine kleine prähistorische menschliche Spezies war daher bis vor 12.000 Jahren "in der Nachbarschaft".

? Mande Barung, Indien In Indien kursieren Geschichten über Mande Barung, einen affenähnlichen Waldmenschen, der in den abgelegenen Garo-Bergen in der nordöstlichen Provinz Meghalaya leben würde. Es wäre eine Art grau-schwarzer Gorilla, der bis zu 3 Meter lang ist und von Früchten und Pflanzen lebt.

? Mapinguari, Brasilien Die mythische Kreatur Mapinguari, eine affenähnliche Kreatur mit rotem Fell, soll im Amazonasgebiet existieren. Sein Aussehen ist nicht eindeutig beschrieben: Es kann sich um ein einäugiges Wesen mit langen Krallen, einer Krokodilhaut und einem zweiten Maul auf dem Bauch handeln, aber auch um einen großen Affen, der wie ein 2 Meter langes Riesenfaultier aussieht.

? Großer Fuß, Nordamerika In den Wäldern an der Westküste der USA und in Kanada ist die amerikanische Variante des Yeti weit verbreitet: Big Foot. Diese gorillaähnliche Kreatur hat große Beine, ein schwarzes oder rotbraunes Fell, große Augen und einen schweren Augenbrauenbogen. Er würde auch ziemlich dreckig riechen.

Lesen Sie mehr über die Yeti-Jagd im Himalaya

Zum ersten Mal wurde der mythische Yeti einem DNA-Test unterzogen, und Wissenschaftler glauben nun, dass die Kreatur tatsächlich existieren könnte.

Lesen Sie mehr in unserem Artikel:

DIE JAGD AUF DEN YETI

? Wissenschaftler haben 30 Haarproben des Yeti getestet.

? Zwei von ihnen aus Indien und Bhutan teilen DNA mit einem 40.000 Jahre alten, ausgestorbenen Eisbären, der auf Spitzbergen lebte.

? Damit kann der Yeti eine neue, unbekannte Bärenart sein, die im Himalaya gut versteckt ist.

? Der Fund stützt die Geschichten, die über die Yeti in der Gegend als summender, sehr haariger Affe oder Bär kursieren.

Beliebte Beiträge

Kategorie Mythen, Nächster Artikel

Superkrokodil aß Dinosaurier
Prähistorische Tiere

Superkrokodil aß Dinosaurier

Wie so viele ehemalige Reptilien entwickelten sich Krokodile oft zu wahren Riesen. Von einer der größten Arten - vielleicht der größten Krokodilart aller Zeiten - fand Paul Serenos Team auch Fossilien in Afrika. Es war der Superkrokodil-Sarcosuchus-Imperator, ein Riese, der bis zu 10 Tonnen wiegen konnte.
Weiterlesen
Seemonster wird zum Leben erweckt
Prähistorische Tiere

Seemonster wird zum Leben erweckt

An einem Frühlingstag im Mai 2016 geht der Amateur-Paläontologe Paul de la Salle nach Hause am Strand in Somerset (Großbritannien) entlang, als er plötzlich einen versteinerten Knochen aus dem Sand ragen sieht. Er nimmt es für seine eigene Fossiliensammlung und als er einen Monat später an diesen Punkt am Strand zurückkehrt, findet er vier neue Knochenstücke.
Weiterlesen
Knochenroboter macht den ersten Schritt an Land
Prähistorische Tiere

Knochenroboter macht den ersten Schritt an Land

Moderne Robotertechnologie zeigt uns, wie sich einer unserer frühen Vorfahren bewegt hat. Paläontologen fragten sich lange, wie die erste sogenannte Amniota lief. Amniota, das vor rund 350 Millionen Jahren entstanden ist, sind die Vorfahren sowohl von Reptilien als auch von Vögeln und Säugetieren. Sie unterscheiden sich von Amphibien dadurch, dass sie den ersten Teil ihres Lebens nicht in Wasser wie Kaulquappen verbringen müssen.
Weiterlesen